Portrait

Portrait

Portraitfotografie

Moderne Portraitfotos sollten immer individuell und unverwechselbar sein, eben so wie Du. Ob nun ein klassisches Portrait oder eins im Fine Art Stil, im Mittelpunkt stehst du als Person. Im Vorfeld besprechen wir gemeinsam die Bildsprache und den Bildstil, die Fotos entstehen dann im Studio oder on Location. Ganz wichtig ist mir dabei immer, dass ein Fotoshooting Spaß macht und ohne Zeitdruck abläuft, denn nur so können die gewünschten individuellen Portraits entstehen.

Werbefotografie

Werbefotografie

Werbefotografie

Künstlerportrait

Künstlerportrait

Künstlerportrait

Für Künstler wie z.B. Schauspieler, Musiker oder Musicaldarsteller ist die Präsentation durch Fotos besonders wichtig. So werden für die verschiedensten Printmedien, Plakate und Internetauftritte immer wieder frische Fotos benötigt. Wichtig ist dabei immer, dass Bildsprache und Stil gleichermaßen authentisch wie überzeugend wirken und genau auf dein Image und den Verwendungszweck abgestimmt sind.
Um dich überzeugend in Szene zu setzen, legen wir in einem ausführlichen Vorgespräch all diese Punkte fest. So kannst du dann den Betrachter nicht nur mit deiner Kunst, sondern auch mit den Bildern fesseln.

FineArt-Storytelling

FineArt-Storytelling

Mit Licht geschriebene Geschichten, verfasst in einer lebendigen und ausdrucksstarken Bildsprache.

featured image

Wacom Intuos Pro und Photoshop unter Windows 10

Wacom Intuos Pro und Photoshop unter Windows 10

Wacom Intuos Pro, Photoshop CC und Windows 10 – drei Welten treffen aufeinander und ich mittendrin. Oder wie eine einzige Textdatei die Nerven schonen kann und PC, Laptop oder Grafiktablett vor dem Freiflug aus dem Fenster bewahrt. Wenn auch du Probleme mit dem Stift in Photoshop hast, solltest du diesen Artikel lesen.

featured image

Mainstream in der Fotografie

Oder: Mit der Fotografie ist es wie mit der Musik
Mainstream in der Fotografie

Neulich meinte jemand zu mir … In der Fotografie ist es doch wie in der Musik, entweder du bist Mainstream und wirst bekannt, oder du machst etwas anderes und bleibst eventuell (lange) ein kleines Licht und unbekannt. Ist es nicht wirklich so, dass viele Fotografen mit dem Strom der Zeit schwimmen, sich vom Mainstreambrei nähren und diesen doch auch gleichermaßen wieder füttern?

featured image

Fotografie(ren) – der (richtige) Moment

... für den Druck auf den Auslöser
Fotografie(ren) – der (richtige) Moment

Kennst du das, du bist gerade unterwegs und dann, dann siehst du etwas Wunderschönes oder Besonderes und fasziniert von dem was du gerade siehst, bleibst du stehen und lässt ohne ein Wort zu sagen, deine Freunde einfach weiter gehen. Aber wenn nun mal der richtige Moment genau für das Bild da ist, dann ist eben da und du drückst den Auslöser. In diesem Artikel möchte ich dir erzählen, wann für mich der richtige Moment für den Auslöser ist und warum ich hin und wieder auch mal stehen bleibe und noch einen kleinen Moment warte. Du merkst, die Sache mit dem Moment ist schon so eine Sache für sich.

featured image

Aus 5 mach 1 und aus 1 mach 3

Aus 5 mach 1 und aus 1 mach 3

Aus 5 mach 1 und aus 1 mach 3 bedeutet hierbei, dass ich aus 5 verschiedenen Aufnahmen eines Lost Place Raumes und unterschiedlichen Belichtungsstufen, ein lebhaftes Bild entstehen lasse. Aus 1 mach 3 bedeutet in dem Fall, das eine Model soll an drei verschiedenen Stellen im Bild zu sehen sein und einfach duplizieren war mir zu einfach und nicht lebendig genug. Ich lade dich ein, mir einen kleinen Moment bei der Bildbearbeitung über die Schulter zu schauen.